VfR D1 wird Vizemeister bei der Hallenkreismeisterschaft

Die D-Junioren des VfR Neuburg belegen nach einem spannenden Finale den 2.Platz bei der diesjährigen Hallenkreismeisterschaft. Sieger und somit Hallenkreismeister sind die Altersgenossen des TSV Rain.

Die Endrunde für die Meisterschaft wurde in der Neuburger Mehrfachturnhalle ausgetragen und die Lila-Weißen hatten es in der Gruppe mit dem TSV Rain 2, Spvgg Joshofen/Bergheim, FC Zell/Bruck und dem FC Rennertshofen zu tun. Der VfR erreichte zwei Siege und zwei Unentschieden, was den 1.Tabellenplatz in der Gruppe zur Folge hatte. Im Halbfinale wartete der SC Rohrenfels, der in Gruppe A den 2.Tabellenplatz belegt hatte. Souverän und spielerisch sehr ansehnlich siegte der VfR mit 3:0.

Beim anschließenden Finale trafen die beiden stärksten Mannschaften des Turniers aufeinander und sorgten für Spannung auf den Rängen. Aus VfR Sicht startete des Finale deprimierend, denn mit den ersten beiden Aktionen ging der TSV Rain mit 2:0 in Führung. Somit waren die Lila-Weißen gezwungen Ihre Taktik zu ändern und vollstes Risiko zu gehen. Und zwei Minuten vor dem Ende wurde man durch ein Freistoßtor von Nikolai Krzyzanowski belohnt. Als Trainer Peter Krzyzanowski gerade eine Auszeit nehmen wollte, erzielte der TSV Rain aus dem Gewühl heraus die Vorentscheidung.

Schade, aber unter dem Strich mal wieder eine starke Vorstellung unserer D1. Erfreulicherweise wurde bei der anschließenden Siegerehrung Laura Spielvogel zur besten Spielerin des Turniers gewählt und Enriko Krajncec sicherte sich verdient die Torjägerkanone.

Es spielten:
Matthias Hauck, Leo Rexhepi (1), Laura Spielvogel (1), Moritz Winter (2), Philipp Hautmann, Enriko Krajncec (5) und Nikolai Krzyzanowski (3)

Kommentar verfassen