VfR Neuburg E2 überlegen – SC Ried patzt im Derby

Von Anpfiff an entwickelte sich das Stadt-Derby zwischen dem SC Ried und dem VfR Neuburg auf Augenhöhe.  Seit September 2015 hatte man in der Liga nicht mehr gegen den Stadtteilgegner verloren. Der VfR agierte von Beginn an durch Kombinationsspiel dominant, doch den ersten Treffer erzielten die Rieder. Die Lilaweissen ließen sich trotz des Rückstandes nicht aus dem Konzept bringen und blieben ihrer Angriffsstrategie treu. Die Rieder hatten in der Folge große Probleme in der Abwehr – und dazu Glück, dass Florian Fröhlich aus spitzem Winkel nur das Außennetz traf. Kurz darauf prüfte Max Haftel aus der Distanz, weitere fünf Minuten später hatte der SC-Keeper das Glück des Tüchtigen und parierte eine Welle von Torchancen der Neuburger.

Der Ausgleich der VfR`ler zeichnete sich in dieser Phase ganz klar ab. Zwar köpfte Sohail Bayat in der 17. Minute nach einer Ecke noch knapp über das Tor, aber mit dem nächsten Angriff kam der VfR zum verdienten Ausgleich: Nach einem Zuckerpass von Max Haftel durchs Zentrum auf Lorent Rehxepi schob der Stürmer gegen SC- Keeper zum 1:1 ein. Zwei Minuten später erhöhte der VfR auf 1:2 nach eine Ecke von Max Haftel. Unglücklich, denn der Abwehrspieler des SC köpfte ins eigene Tor.

Ansonsten waren die Rieder in der ersten Hälfte ausschließlich defensiv gefordert: Auch VfR Keeper Robin Isik hielt gegen den SC-Stürmer einen Distanzschuss fest. Doch kurz vor dem Pausenpfiff fiel fast der Ausgleich. Der SC drosch die Kugel artistisch aus halblinker Position volley an den Außenpfosten, so, dass die Neuburger mit einem 1:2 -Vorsprung in die Kabine gingen.

Nach der Pause war der SC wieder voll im Spiel – aber nur für drei Minuten. Denn eine Max Haftel-Flanke fand in der 38. Spielminute den völlig freistehenden Florian Frölich, der mit einem Distanzschuss zur erneuten Neuburger Führung sorgte 1:3. Beide Mannschaften ließen weitere Möglichkeiten liegen, insgesamt plätscherte das Spiel aber etwas dahin. Dies änderte sich in der 41.Spielminute, auch aufgrund eines dicken Patzers von SC-Mittelfeldspielers, der nach einem Anspiel gegen drei herannahende Gegenspieler zu lange zögerte und so den Ball an Sohail Bayat verlor, der blitzschnell zu Max Haftel weiterleitete. Dieser legte sofort aus Halbspitzenwinkel ein Schuss, wo der SC- Keeper noch unfreiwillig vor die Füße von VfR- Stürmer Tarik Purisevic parierte. Dieser hielt nur noch den Fuß hin und schob zum 1:4 ein.

Die Schlussphase bot noch einmal Höhepunkte: Erst klärte SC- Keeper einen Versuch von Tarik Purisevic und auch von Max Haftel auf der Torlinie, dann im Gegenzug vollendete der SC Ried trocken zum 2:4. ein mit dem Schlusspfiff.

VfR Neuburg baute somit seine Serie ungeschlagener Spiele auf fünf aus (5/0/0) und festigte den Tabellenplatz eins.

Kader von Samstag: Robin Isik, Andonit Shabani, Raphael Göksin, Musli Hyseni, Adriano Markati, Shoail Bayat, Max Haftel, Lorent Rehxepi, Florian Frölich, Aron Muriqi und Tarik Purisevic.

Kommentar verfassen