TSV Möttingen – VfR Neuburg 1:3 (0:2)

Einen verdienten 3:1 Erfolg, der bei besserer Chancenausbeute noch höher hätte ausfallen können, feierte der VfR Neuburg in Möttingen.

Die erste Chance hatten die Gastgeber. Nach einer Flanke von Michael Wiedemann hatte Raphael Schmid die Führung auf dem Fuss, doch sein Schuss ging knapp am Tor vorbei. In der 17. Min. bediente Stefan Klink Alexander Müller und dieser umspielte noch zwei Verteidiger plus Torwart und schob den Ball zum 0:1 für Neuburg in die Maschen. In der 21. Min. bereits das 0:2 für die Lilaweissen. Wieder war es Alexander Müller, der nach einem Zuspiel von Stefan Klink den Ball im Tor unterbrachte. Es folgte ein reger Schlagabtausch beider Mannschaften, ohne dass diese aber richtig gefährlich vor beiden Toren wurden. Erst in der 40. Min. die große Chance für die Gastgeber zum Anschluss. Max Hagel prüfte mit einem satten Schuss Matthias Kollar, dieser konnte den Ball nur abklatschen. Den Nachschuss von Raphael Schmid kratzte Norbert Redl jedoch von der Linie. So ging es mir einer beruhigenden 2:0 Führung für den VfR in die Pause.

Nach dem Seitenwachsel fiel der Anschlusstreffer für die Gäste. In der 51. Min. tankte sich Patrick Wunder links aussen durch, passte nach innen, wo Raphael Schmid den Ball nur noch einschieben musste. Nun setzten die Gastgeber alles auf eine Karte und stürmten auf das Tor der Neuburger. Dies ließ den Lilaweisen die Chance auf Konter zu. Doch beste Einschussmöglichkeiten der Neuburger durch Ray Bishop oder Pascal Sladkowski sowie Rainer Meisinger blieben ungenutzt.

Die Gastgeber nutzten allerdings auch ihre Möglichkeiten nicht. Patrick Wunder traf den Ball nicht richtig, Raphael Schmids Schuss ging neben das Tor. In der 74. Min. dann die Entscheidung zu Gunsten der Neuburger. Norbert Redl war es, der eine Flanke von Ray Bishop zum 1:3 knapp neben dem Pfosten in dem Tor der Hausherren unterbrachte. Die Gastgeber versuchten zwar noch einmal den Anschlusstreffer zu erzielen, blieben aber bei ihren Bemühungen zu harmlos.

Am Ende ein verdienter Sieg der Gäste aus Neuburg. Da Bubesheim zu Hause verloren hat, steigt nun am Samtag das Endspiel um den zweiten Tabellenplatz der Bezirksliga Schwaben Nord in Neuburg.

Kommentar verfassen