SV Wagenhofen – VfR Neuburg E1 1:6

Der VfR Neuburg, der in Wagenhofen ohne Auswechselspieler antreten musste, konnte am Ende verdient als Sieger den Platz verlassen. In der 3. Minute bereits brachte Leon Möbius den VfR in Führung als dieser alleinstehend nach einer Ecke von Justin Fleischner den Ball nur noch über die Linie drücken musste. In der Folge entwickelte sich trotz des frühen Rückstandes für die Gastgeber ein gutes Spiel beider Mannschaften. In der 18. Minute fiel der Ausgleich, als sich die Abwehr des VfR unsortiert und etwas durcheinander präsentierte. So konnte sich der Stürmer des SV Wagenhofen den Ball im Alleingang schnappen und überlegt zum Ausgleich ins lange Eck einschieben.

Der VfR fing sich aber schnell wieder und konnte in der 20. Minute wieder in Führung gehen. Justin Fleischner dribbelte sich auf links durch, passte in die Mitte zu Leon Möbius, dessen Schuß noch geblockt wurde. Den Abpraller passte er zu Sven Beier welcher überlegt den Ball ins rechte Eck schob. Dies gab den jungen VfR`lern Auftrieb. Kurz vor der Pause hatte Justin Fleischner die Gelegenheit zum Freistoß. Aus ca. zwanzig Metern versenkte er den Ball über die Hände des Torwartes der Hausherren. Mit dem 3:1 für die Lilaweissen ging es in die Halbzeit.

In der zweiten Hälfte hatte der VfR den Gegner dann voll im Griff. Wagenhofen konnte sich kaum noch Torchancen erspielen. In der 37. Minute konnte man sogar noch die Führung ausbauen. Nach einem schönen Doppelpass stand Leon Möbius allein vor dem Torwart und erzielte mit einem satten Schuß das 4:1. In der 39. Minute fiel dann gleich das 5:1 wiederum durch Leon Möbius, der damit seine starke Leistung des Tages krönte. Sven Beier setzte seinen Körper perfekt ein, legte für Leon Möbius ab und der verwandelte sicher. Dadurch war die Gegenwehr des Gegners gebrochen.

Die VfR´ler liessen den Ball jetzt schön in den eigenen Reihen laufen und kamen immer wieder gefährlich vor das Tor. Zwei Minuten vor dem Ende erzielte Sven Beier den 6:1 Endstand. Leon Möbius eroberte an der Mittellinie den Ball, spielte noch einen Gegner aus und schickte Sven Beier auf die Reise. Dieser ging allein auf das Tor zu und schob den Ball ins lange Eck.

Insgesamt eine sehr gute Vorstellung der jungen VfR Truppe in der aus einer starken Mannschaft am heutigen Tage Leon Möbius und Sven Beier herausragten.

Kommentar verfassen