D3-Jugend: VFR-Neuburg – BC 1917 Aichach 1:9

Im ersten Spiel der Rückrunde hatte die D3 leider wenig zu bestellen. Mit 9:1 hat der BC Aichach gegen die ersatzgeschwächten Jungs des VFR gewonnen. Es war ein Spiel David gegen Goliath (v.a. was den Vergleich der Größenverhältnisse der Spieler anging), bei dem leider – anders als in der Sage – Goliath als Sieger vom Platz ging.

Mit urlaubsbedingt nur einem Auswechselspieler auf unserer Seite hatten die Jungs Ihr Bestes gegeben. Es gab viele Chancen auf beiden Seiten, jedoch hat dem VfR, anders als das Ergebnis es widerspiegelt, das Quäntchen Glück gefehlt. Zudem scheiterte man wiederholt am hervorragenden Torhüter der Gäste. Auf der Gegenseite lieferte Kerem Durak als Neuling im Tor ebenfalls eine tadellose Leistung. Alle Spieler des VFR hatten sehr gut gespielt und sich gegen die altersmässig und körperlich haushoch überlegenen Gegner auch Chancen erarbeitet. Den Ehrentreffer machte Anduen Shabani Anfang der zweiten Halbzeit.

Nach diesem Spiel gilt es nach vorne zu schauen und sich auf das nächste Spiel zu konzentrieren. So ist am kommenden Freitag, dem 28. April um 18 Uhr der FC Pipinsried in der Sparkassen-Arena zu Gast. Zuschauer sind wie immer herzlich willkommen.

Kommentar verfassen