BC Adelzhausen – VfR Neuburg 2:3 (0:1)

Bei hohen Temperaturen erarbeitete sich der VfR Neuburg einen verdienten, aber hart umkämpften Sieg in Adelzhausen. Bereits in der 3. Min. hätten die Gäste in Führung gehen können, doch der überragende Akteur der Neuburger Rainer Meisinger hämmerte den Ball aus ca. 14 m über das Tor. In der 17. Min. tauchte Dominik Müller vom BC Adelzhausen frei vor dem VfR-Keeper Matthias Kollar auf. Dieser konnte aber mit einem Reflex den Schuss von Müller zur Ecke abwehren.

In der 23. Min. dann ein Hammerfreistoß von Sebastian Kinzel aus ca. 16 m auf das VfR Gehäuse, doch auch diesen Schuss wehrte Kollar zur Ecke ab. In der 35. Min. fiel das 0:1 für die Gäste vom VfR. Alexander Müller wurde vor der Strafraumgrenze am Schuss unkorrekt gehindert. Den fälligen Freistoß verwandelte Rainer Meisinger mit einem Aufsetzer zur Führung der Lilaweissen. In der 44. min. beinahe das 0:2 für die Gäste. Matthias Weber traf ebenfalls nach einem Freistoß das Leder an die Latte. So ging es mit einer knappen Neuburger Führung in die Pause.

In der 47. Min. prüfte wiederum Rainer Meisinger Torwart Michael Fottner mit einem strammen Schuss, der Nachschuss von Matthias Weber wurde ebenfalls pariert. In der 60. Min. dann der 1:1 Ausgleich für die Gastgeber. Sebastian Kinzel zielte nach einer zweifelhaften Freistoßsituation unhaltbar aus ca. 16 m in die linke Torecke. In der 71. Min. schoß Andreas Brysch knapp am Tor der Neuburger vorbei. In der 75. Min. war wieder der VfR an der Reihe. Alexander Müller tankte sich durch und konnte nur noch durch ein absichtliches Foul von Christoph Stoettner am Torabschluss gehindert werden. Folgerichtig sah er die rote Karte und den gut getretenen Freistoß von Rainer Meisinger hielt Keeper Fottner sicher.

In der 77. min. dann eine sehenswerte Kombination mit Doppelpaßspiel von Rainer Meisinger und Alexander Müller, der seinen Mitspieler prächtig bediente, so dass dieser zum 1:2 für die Gäste verwandeln konnte. Bereits eine Zeigerumdrehung später kamen die Gastgeber wiederum zu einem Freistoß. Den Schuß von Sebastian Kinzel konnte Matthias Kollar noch zur Ecke abwehren, doch im Anschluss machte Andreas Brysch mit dem Kopf das 2:2.

In der 81. Min. erneut eine Freistoßchance durch Meisinger, doch wiederum konnte der gute Keeper der Hausherren zur Ecke abwehren, die nichts einbrachte. Der 2:3 Siegtreffer für die Gäste viel dann in der heiss umkämpften Schlussphase in der 83. Min. Nach einem Pass von Alexander Müller kam wieder Rainer Meisinger zum Abschluss, den Nachschuss verwandelte dann Cedrik Sengl sicher. Unrühmliches Ende der Partie war dann ein Frustfoul von Sebastian Kinzel in der 90. Min. an Alexander Müller, welches eine Gelb-Rote Karte nach sich zog.

Am Ende ein aufgrund des gezeigten Siegeswillens und grosser Laufbereitschaft verdienter Sieg der Mannen um Christian Krzyzanowski. Somit hält man weiterhin Anschluss an den Relegationsplatz und bleibt erster Verfolger des Konkurrenten TSV Gersthofen.

Kommentar verfassen